HelvetiBox N°41 – Regionale Produkte aus Aargau

Herzlich willkommen im Rüebliland! Sie haben es vielleicht schon erraten: Diesen Monat besuchen wir den Kanton Aargau, der für seine Rüebli bekannt ist. Wenige wissen allerdings, dass der Beiname Rüeblikanton auf einer Verwechslung zwischen Rüebli und Rüben beruht. Denn die Region ist seit dem 18. Jahrhundert für den Anbau von Rüben bekannt – der Rüeblianbau im Aargau ist eher klein. Trotzdem verdanken wir den Aargauern die Rüeblitorte. Und jedes Jahr, am ersten Mittwoch im November, leben sie ihre Leidenschaft für Rüebli am Rüeblimärt in Aarau aus. Der 1803 durch Napoleon gegründete Kanton ist eine Sammlung sehr unterschiedlicher Regionen, was auch heute noch spürbar ist. Doch jede dieser Regionen bietet ihre eigenen, wunderbaren Produkte an. Im Fricktal, das sich östlich von Basel zwischen dem Jura und dem Rhein erstreckt, können Sie zwei Produkte einer der besten Confiserien des Landes probieren. Das eine bringt das Beste aus den Rüebli heraus und das andere ist einfach zum Geniessen. Ein Senfhersteller aus der kleinen mittelalterlichen Stadt Zofingen hat uns eine Variante des Nahrungsmittels reserviert, das nach Salz und Pfeffer am dritthäufigsten in der Welt konsumiert wird. Im Seetal, am Ufer des Hallwylersees, blühen Kohle auf, nur um danach von einem Meister seines Fachs zu Sauerkraut verarbeitet zu werden. In der Region Baden, kann man seit ein paar Monaten die Ausdünstungen eines tausendjährigen Getränkes riechen, das schon von den Mongolen produziert wurde. Zum Abschluss unserer Expedition, können Sie eine Trockenwurst mit Emmentaler Tuber uncinatum probieren. .
Blason canton de Nidwald + Obwald
Carte de la Suisse (Unterwald)

HelvetiBox n°10 – Regionale Produkte aus Aargau

Diesen Juni bringt Sie HelvetiBox in den Rüeblikanton, wo wir auch Kirschprodukte degustieren werden. Wie Sie vermutlich schon erraten haben, sind wir diesen Monat im Aargau, der für seine Rüebli bekannt ist. Wenige wissen allerdings, dass der Beiname Rüeblikanton auf einer Verwechslung zwischen Rüebli und Rüben beruht. Denn die Region ist seit dem 18. Jahrhundert für den Anbau von Rüben bekannt – der Rüeblianbau im Aargau ist eher klein.

Rezept Aargauer Rüeblitorte

Die Rüeblitorte ist, neben der Kirschtorte, eine der bekanntesten Torten der Schweiz. 2013 wurde im Aargau die vermutllich grösste Rüeblitorte der Welt gebacken, mit 5m Durchmesser, 590kg Gesamtgewicht, davon 150kg Rüebli. Ein schönes Stück! Jede Bäckerei und...

Rezept Clafouti (Kirschenauflauf)

Zutaten für 4 Personen 750 g Kirschen mit Stein 100 g Mehl 100 g Zucker 1 Pack Vanillezucker 1 Prise Salz 4 Eier 2 dl Milch 2 dl Rahm 1 El Öl 1 El Kirsch Zubereitung Eier verquirlen und mit Mehl, Zucker und Salz einen Teig zubereiten. Rahm, Milch und den Kirsch...

Rezept Fricktaler Schinkenpastete

Zutaten Für eine mittelgrosse Cakeform, circa 6-8 Personen 250 g Weissmehl 1 TL Backpulver 250 g Schinken, dünn geschnitten 200 g geriebener Gruyère 4 Eier 1,5 dl Rahm 1 EL Senf 1 TL Salz Muskatnuss, geriebener Pfeffer 125 g flüssige Butter   Zubereitung Den...

HelvetiBox N°41 – Regionale Produkte aus Aargau

Herzlich willkommen im Rüebliland! Sie haben es vielleicht schon erraten: Diesen Monat besuchen wir den Kanton Aargau, der für seine Rüebli bekannt ist. Wenige wissen allerdings, dass der Beiname Rüeblikanton auf einer Verwechslung zwischen Rüebli und Rüben...

PRODUKTE

Die HelvetiBox N°41

in Zahlen

PRODUZENTEN

Kombucha Quitte-Birne BIO

Nycha, 5430 Wettingen

Viele Menschen, denen ihre Gesundheit wichtig ist, verabschieden sich von kohlesäurehaltigen und süssen Getränken, suchen aber zeitgleich nach einer besseren Alternative. So ist Kombucha in der Szene aufgetreten. Das mongolische Getränk, welches seit über zwei Jahrtausenden konsumiert wird, erlebt zurzeit seine Renaissance. So haben Christoph Scheidiger und Patrick Switzer – beide noch keine 30 Jahre alt – im letzten Frühling beschlossen NYCHA zu gründen. In Wettingen, zwischen Zürich und Baden, brauen Sie Darjeeling Grüntee aus dem Himalaya, den sie anschliessend mit Rohrzucker gären lassen. Während mehreren Tagen baut eine Kombucha Kultur den Zucker im Grüntee ab und produziert daraus natürliche Säuren, sowie gesundheitsfördernde Enzyme. Das Gebräu wird anschliessen mit Quitten- und Birnensaft verfeinert. Alle Zutaten stammen aus biologischem Anbau.

Sauerkraut Nature BIO

Meister Lämpel, 5712 Beinwil am See

Das Sauerkraut von Meister Lämpel gilt als das Beste der Schweiz. Vielleicht liegt es am verwendeten Rezept: 2002 fand Joachim Hörner das Rezept eines deutschen Traubenwirts aus dem Jahre 1793. Ein anderer Grund könnte sein, dass das Sauerkraut aus einer einzigen Quelle kommt: Seit 15 Jahren beackert und besäht Joachim ein Feld im Aargauer Seetal. Auch um die Ernte und die Fermentation in Steintöpfen kümmert er sich. Schliesslich verpackt und verkauft er das Sauerkraut selbst. So kann er ein Bio-Sauerkraut von hoher Qualität garantieren. Die Konservierung basiert ausschliesslich auf Milchsäuregärung. Dem Sauerkraut werden keine Zusatzstoffe beigefügt. Sie können es direkt roh geniessen, um ein Maximum an Vitaminen zu erhalten, oder es kochen.

Gianduja Crème

Kunz, 5070 Frick

Die Confiserie Kunz ist eine der besten des Landes und sogar des europäisch-deutschsprachigen Raumes. 2006 hat das Unternehmen den Preis für die beste Europäische Confiserie gewonnen. Markus Kunz ist ein echter Künstler. Von traditionell, über innovativ bis zu kreativ umfasst sein Sortiment mehr als 400 Sorten Konfitüren, Chutneys, Brotaufstriche und Schokoladen. Laut Markus „darf der Chocolatier sich mit allem zufriedenstellen – ausser mit dem Mittelmass. Er muss Vorstellungskraft und Mut haben immer wieder etwas Neues auszuprobieren.“ Der Brotaufstricht „Crème de Gianduja“ ist vielleicht nicht seine originellste Kreation. Aber vielleicht lässt sie Sie und Ihre Kinder trotzdem die industrielle Variante vergessen. Der durch eine Goldmedaille der Swiss Bakery Trophy geehrte Brotaufstrich kommt ganz ohne pflanzliche Öle aus. Er besteht aus einer Grand Cru Couverture und stark gerösteten Haselnüssen. Der Fettanteil besteht aus Kakaobutter. Am besten mit einem hausgemachten Zopf, Crèpes oder als Dessert mit Bananen und Vanilleeis geniessen.
Image © natürlich Nidwalden®

Aargauer Chutney

Kunz, 5070 Frick

Markus Kunz hat extra für uns ein Aargauer Chutney hergestellt. Es besteht aus Rüebli – für die regionale Note -, Orangen – für die saisonale Note -, und ein wenig Curry – für das kleine Extra. Markus empfiehlt es mit einer Käseschnitte, Brätchügeli vom Grill, Fondue Bourguignonne mit Geflügel oder anderen Pouletspezialitäten zu geniessen. Mit etwas Rahm und Bouillon lässt sich auch wunderbar eine Variante des berühmten „Riz Casimir“ zaubern (ausprobiert und für gut befunden).

Zofiger Bio-Senf Meerrettich

Bio-Senf, 4800 Zofingue

Tagsüber ist Reto Lutz Buchhalter in einem Altenheim. Doch nachts kümmert sich der gelernte Konditor um seine Leidenschaft: Senf. Vor über 20 Jahren war Reto auf der Suche nach einem geeigneten Weihnachtsgeschenk. Auf die Idee Senf herzustellen kommt er dank eines Rezeptes für Aprikosensenf in einer Zeitung. Seitdem ist die Senfherstellung zu seiner Leidenschaft geworden und heute produzierte mehr als eine Tonne pro Jahr. Seit 2014 Bio-zertifiziert, bietet er 25 Sorten an. Die Variante Meerrettich hat den Preis Bio Gourmet erhalten, der die besten Bioprodukte des Landes auszeichnet. Um diesen Senf herzustellen, verwendet Reto Apfelessig, junge Senfkörner, Cidre, Meerrettichpulver und Meersalz. Ausser dem Salz, das aus Frankreich stammt, sind alle Zutaten aus der Schweiz und aus ökologischem Anbau. Der Meerrettich wird 20 km von Reto von einem Bauernpaar im Luzerner Dorf Wilisau angebaut. Dieser Senf passt hervorragend zu Sauerkraut, Fleisch, Fisch oder in die Salatsauce.
Bio Gourmet
Reto Lutz et son épouse au marché bio de Zofingue (2016)

Trüffeletti

Metzgerei Köferli, 5312 Döttingen

Als Mitglied des Klubs Prosper Montagné, ist die Metzgerei von Albert und Elisabeth Köferli eine gute Adresse für die Gastronomen der Region. Mit den Trüffeletti hat das Unternehmen im letzten Wettbewerb der Schweizer Regionalprodukte eine Silbermedaille gewonnen. Diese zwei kleinen Würstchen enthalten Emmentaler Trüffel. Am besten als Apéro mit einem guten Wein oder als Dekoration zu einem guten Risotto geniessen.
Albert Köferli © Köferli

Zweifel Paprika & Provencale

Zweifel Pomy Chips, 8957 Spreitenbach

IHR GESCHENK – Zweifel Paprika & Provencale – Zweifel, die beliebteste Schweizer Chipsmarke kommt aus dem Aargau. Neu ist es möglich die Gewürze zu den beliebtesten Zweifelchips zu kaufen. Auf der Zweifel-Website finden Sie eine grosse Auswahl an Rezepten mit dem unvergleichlichen Zweifel-Geschmack.

© Zweifel

Standort der Produzenten

NYCHA Kombucha

Meister Lämpel

Kunz Art Of Sweets

Köferli

Zweifel