HelvetiBox N°31 – Regionale Produkte aus Graubünden

Im äussersten Osten des Landes liegt, mit Grenzen zu Liechtenstein, Österreich und Italien, Graubünden, der grösste Kanton der Schweiz. Die Bevölkerungsdichte ist jedoch, aufgrund komplexer Bergmassive und Täler, sehr gering. Um diesen Kanton zu entdecken, muss man sich viel Zeit nehmen und man muss die kurvigen Passstrassen mögen. So liegt zwischen unserem Mini-Nusstörtli Produzenten in Sedrun bis zum Val Poschiavo etwa 3 Autostunden – also ähnlich viel Zeit wie zwischen Zürich und Genf!

Unsere Produktauswahl diesen Monat umfasst 6 (also 1 Gratis-Produkt) Bergprodukte. Ihre Herstellungsorte befinden sich durchschnittlich auf einer Höhe von 1265m! Den Bewohnen dieser abgelegenen Gegenden mangelt es jedoch nicht an Ideenreichtum um ihre Existenz zu wahren und Arbeitsplätze zu schaffen.

Entdecken Sie also mit uns ein Pesto, das ganz sicher nicht wie andere Pestos ist, eine typische Wurst, jedoch höchst elegant, 12 kleine Wunderwerke, einen Eistee, der früher nur den Gästen eines Hotels vorbehalten war, eine innovative Art zu Würzen, und Getreideflocken, die mehr Zeit hatten in der Sonne zu vergolden.cht.

Blason canton des Grisons
Carte de la Suisse (Canton des Grisons) (Poulpy Wikipedia)

Rezept Bündner Capuns

Capuns ist das Synonym für bündnerische Kochkunst, für Experimentierfreudigkeiten und für Phantasie – es gibt nicht ein Rezept für Capuns, sondern unzählig verschiedene. Probieren Sie also auch einmal Capuns ganz nach Ihrem Geschmack aus: mit anderen...

Interview mit Arnaud Frascotti

Arnaud Frascotti und seine Partnerin Corin Büchel sind beide junge Köche, Naturfreunde und Berggierige. Der Eine ist in La Chaux-de-Fonds aufgewachsen, die Andere in Romanshorn. Doch getroffen haben sie sich erst in den kanadischen Rockies. Zurück in der Schweiz...

HelvetiBox N°12 – Regionale Produkte aus Graubünden

Pünktlich zum Jahresjubiläum von HelvetiBox, laden wir nach Graubünden ein. Der grösste Schweizer Kanton hat 150 Täler, 615 Seen und 937 Berggipfel. Es ist also nicht erstaunlich, dass die Region der Steinböcke, von Heidi und des Tomasees, wo der Rhein entspringt, eine der touristischen des Landes ist.

Rezept Engadiner Nusstorte

Die Bündner Nusstorte ist DIE Spezialität des Kantons. Ihr Rezept allerdings ist das Resultat von Erfahrungen, die junge Bäcker und Konditoren im Ausland gesammelt haben, unter anderem in Frankreich. Zutaten Teig (oder Fertig-Mürbeteig) 300 g Mehl 1 Prise Salz 200...

PRODUKTE

Die HelvetiBox N°31

in Zahlen

PRODUZENTEN

Bünderfleisch-Pesto

Bischi, 7075 Churwalden

Das Unternehmen Bischi liegt auf 1203 Höhenmetern und so in idealer Lage um Tockenfleischspezialitäten herzustellen. Zudem ist das Tal Churwalden mit seiner Ausrichtung gegen Nord-Süd besonders für die natürliche Trocknung des Pökelfleisches geeignet. Alois Schlager hat diesen Traditionsbetrieb, der auch heute noch nach 300-jährigen Fabrikationsprozessen arbeitet, zu Beginn des Jahres 2007 übernommen. Diese ursprüngliche Herstellungsart hat vor kurzer Zeit das Label Presidio Slow Food erhalten.

Doch die Tradition hält nicht von Innovation ab. Das Bündnerfleisch-Pesto aus Bischi ist der Beweis! Das fein geschnittene Fleisch wird mit Steinpilzen, Pinienkernen, getrockneten Tomaten, Knoblauch, Olivenöl und Gewürzen gemischt. Es passt hervorragend zum Apéro auf Toastbrot oder Crackern, zu Teigwaren mit etwas Sbrinz, auf eine Pizza oder einen Flammkuchen, zu Spargel oder auf ein Cordon-Bleu.

Presidio Slow Food

Salsiz Contadino

Hatecke, 7550 Scuol

Die Metzgerei von Ludwig Hatecke ist nicht wie andere Metzgereien. Seine Geschäftsstellen in Scuol, Zernez und St. Moritz können locker mit einigen Luxusboutiquen mithalten. Auch Ludwig selbst hat nicht viel von einem Bergmetzger. Mit Hemd und Puma-Sneakern bringt er Eleganz bis in seine kleinsten Fleischkreationen. Und deswegen sind bei Hatecke die berühmten Bündner Salsiz auch nicht rechteckig, sondern dreieckig – eine Form angelehnt an die majestätischen Berge des Kantons.

Der Metzger bevorzugt Fleisch von Tieren, die nach biologischen Landwirtschaftsprinzipien aufgezogen wurden. Das mache das Fleisch einfach am besten. Ludwig ist auch gegen eine exzessive Verwendung von Gewürzmischungen, obwohl diese das Leben des Metzgers sehr vereinfachen. Für ihn muss Fleisch einfach nach Fleisch schmecken. So enthält der Salsiz Contadino neben der Mischung aus Bergrind- (65%) und Schweinefleisch (35%) auch nichts anderes als Salz.

Ludwig Hatecke Scuol

12 Mini Bündner Nusstörtli

La Conditoria, 7188 Sedrun (Tujetsch)

Sedrun, das Dorf in der Surselva ist bekannt für den Tomasee, aus dem der Rhein entspringt. Doch seit 2014 ist es auch der Ort mit den kleinsten Nusstörtli der Welt.

Reto Schmid hat 2004 die kleine Bäckerei seines Vaters, Marcel Schmid, übernommen. Wegen der immer kürzer werdenden Wintersaison, sowie der Abwanderung in der Region aufgrund der Schliessung der Gotthardtunnelbaustelle, hat Reto Schmid nach Lösungen gesucht um die Zukunft seines Unternehmens und der damit verbundenen Arbeitsplätze zu gewährleisten. Er stand vor den zwei Möglichkeiten: Innovation oder Schliessung des Familienbetriebs mit einer 50-jährigen Tradition. Und so entstand die Idee der „kleinsten Nusstorte der Welt“.

Nach 3-jähriger Entwicklungsphase und Investitionen von etwa 1 Million Franken, hat Reto es geschafft. Im Sommer 2014 präsentierte er die Miniversion des bekanntesten Produkts des Kantons. Obwohl die Produktion mittlerweile 2-3 Millionen Stück im Jahr ausmacht, gilt noch immer das Mantra: Qualität vor Quantität. Die Törtli werden nur mit Bündner Berghonig, Schweizer Butter, Premium-Walnüssen und Vollrahm hergestellt.

Mini Bündner Törtli La Conditoria

Hustee

Hustee AG, 7050 Arosa

In Arosa kennt den Hustee jeder. Ob Touristen oder Einheimische, Junge oder Alte – alle sind sich einig, dass der Tee der Familie Krause schmeckt. Dabei hat die Familie, die ein Hotel in Arosa führt, das Produkt erst 2014 auf den Markt gebracht. Grossvater Housi hat das Rezept vor 35 Jahren kreiert.

Bis vor kurzer Zeit wurde das Getränk noch in der Hotelküche zubereitet und den Restaurantgästen ausgeschenkt. Auch heute findet die Produktion immer noch in Arosa, auf 1775 Höhenmetern, statt. Doch sie wurde in die Garage der alten Taxi-Zentrale des Ortes verlegt. Der Tee besteht hauptsächlich aus Hagebutte, Fruchtschalen und Pfefferminz. Ohne Koffein und mit wenig Zucker ist er auch für Kinder geeignet.

Würz Beutel N°1 Reto & Oskar

Raselli Erboristeria Biologica, 7746 Le Prese

Das Val Poschiavo erstreckt sich vom Berninapass (2328m) bis nach Tirano (441m) in Italien. Tausende Touristen durchfahren es jedes Jahr im Zug, denn die Strecke der Rhätischen Bahn schlängelt sich über seine Hänge und Steigungen. Die klimatischen Gegebenheiten machen das Tal zu einem idealen Ort für die Blumen- und Kräuterzucht.

So baut auch Reto Raselli auf einer Höhe von mehr als 1000m etwa zwanzig Biokräuter und -blumen an und verkauft sie als innovative Gewürzbeutel unter der Marke Reto&Oskar. Der Würzbeute N°1 enthält eine Mischung, die sich besonders zur Zubereitung von Schmorgerichten eignet. Probieren Sie doch das Rindsragout aus, dessen Rezept sich auf dem Blatt in der Verpackung befindet, um dieses Produkt so richtig zu geniessen.

Bio 5-Flocken-MixWürz Beutel N°1 Reto & Oskar

Gran Alpin, 7450 Tiefencastel

Der Bergackerbau trägt nicht nur zur Artenvielfalt bei, sondern verhindert auch eine einseitige Ausrichtung auf die Viehwirtschaft. Die Genossenschaft Gran Alpin arbeitet seit 1987 trotz der hohen Produktionskosten an der Erhaltung des Bergackerbaus. Die 90 biologischen Betriebe produzieren eine Vielfalt an Getreiden.

In Bergregionen findet die Ernte viel später statt als im Flachland und so haben die Getreide genügend Zeit um die ganze Energie der Bündner Bergsonne aufzunehmen. Für Ihr nächstes Birchermüesli haben wir Ihnen das Non-plus-Ultra der Getreideflocken ausgesucht. Die Mischung besteht zu gleichen Teilen aus den 5 Bio-Getreiden:  Dinkel-, Hafer-, Roggen-, Weizen- und Gerstenflocken

Minipics mini

Grischuna Fleischtrocknerei Churwalden, 7302 Landquart

IHR GESCHENKMinipic, der kultige Fleisch-Snack ist der bekannteste und beliebteste der Schweiz und wird im Hause Grischuna im Bündner Landquart produziert. Die Rezeptur für Minipic ist zwar schon seit 40 Jahren gleich, doch die „mini“-Version des Snacks ist ganz neu!

Minipic minis

Standort der Produzenten

Bischi Fleischtrocknerei

Hatecke

La Conditoria

Hustee

Raselli

Gran Alpin

Fleischtrocknerei Churwalden AG Grischuna