HelvetiBox n°10 – Regionale Produkte aus Aargau

Diesen Juni bringt Sie HelvetiBox in den Rüeblikanton, wo wir auch Kirschprodukte degustieren werden. Wie Sie vermutlich schon erraten haben, sind wir diesen Monat im Aargau, der für seine Rüebli bekannt ist. Wenige wissen allerdings, dass der Beiname Rüeblikanton auf einer Verwechslung zwischen Rüebli und Rüben beruht. Denn die Region ist seit dem 18. Jahrhundert für den Anbau von Rüben bekannt – der Rüeblianbau im Aargau ist eher klein. Trotzdem verdanken wir den Aargauern die Rüeblitorte. Und jedes Jahr, am ersten Mittwoch im November, leben sie ihre Leidenschaft für Rüebli am Rüeblimärt in Aarau aus.

Der 1803 durch Napoleon gegründete Kanton, ist eine Sammlung sehr unterschiedlicher Regionen, was auch heute noch spürbar ist.  Dieses Mal werden Sie hauptsächlich das Fricktal entdecken. Es befindet sich östlich von Basel, zwischen dem Jura und dem Rhein und ist Teil des Aargauer Juras. Ab Mitte Juni gibt es dort Kirschen. Sie werden sie in verschiedenster Form kennen lernen: als Balsamessig, als Saft für Cocktails, getrocknet im Inneren eines Dauerwurst und als Konfitüre mit Schokolade.

Image Wikimedia Commons
Image Wikimedia Commons Poulpy

Rezept Fricktaler Schinkenpastete

Zutaten Für eine mittelgrosse Cakeform, circa 6-8 Personen 250 g Weissmehl 1 TL Backpulver 250 g Schinken, dünn geschnitten 200 g geriebener Gruyère 4 Eier 1,5 dl Rahm 1 EL Senf 1 TL Salz Muskatnuss, geriebener Pfeffer 125 g flüssige Butter   Zubereitung Den...

Rezept Clafouti (Kirschenauflauf)

Zutaten für 4 Personen 750 g Kirschen mit Stein 100 g Mehl 100 g Zucker 1 Pack Vanillezucker 1 Prise Salz 4 Eier 2 dl Milch 2 dl Rahm 1 El Öl 1 El Kirsch Zubereitung Eier verquirlen und mit Mehl, Zucker und Salz einen Teig zubereiten. Rahm, Milch und den Kirsch...

Rezept Aargauer Rüeblitorte

Die Rüeblitorte ist, neben der Kirschtorte, eine der bekanntesten Torten der Schweiz. 2013 wurde im Aargau die vermutllich grösste Rüeblitorte der Welt gebacken, mit 5m Durchmesser, 590kg Gesamtgewicht, davon 150kg Rüebli. Ein schönes Stück! Jede Bäckerei und...

PRODUKTE

Die HelvetiBox N°10

in Zahlen

PRODUZENTEN

#1 – Aargauer Rüebliteigwaren, Pasta Mia, Aarau

In einer Aargauer HelvetiBox muss sich mindestens ein Rüebliprodukt befinden: die hausgemachten Rüebliteigwaren. Sie werden im Töpferhaus, einem Unternehmen mit sozialem Auftrag hergestellt. Die Marke „Pasta Mia“ wurde vor nur 5 Jahren gegründet und wird in der Region schon mit Erfolg vertrieben.

#2 – Kirschenbalsam, Bründler Obstbau, Wittnau

Das Fricktal, östlich von Basel, zwischen Rhein und Aarau, ist eine Region reich an Kirschbäumen. Die Familie Bründler baut eine grosse Anzahl verschiedener Früchte an. So haben sie, unter anderem, eine Reihe verschiedener Essige entwickelt, von denen der Kirschessig am beliebtesten ist. Der Essig wird direkt aus der Frucht hergestellt. Für diese Box haben wir den Kirschbalsam ausgewählt. Aufgrund seiner dunklen Farbe und seines fruchtigen Geschmacks, eignet er sich hervorragend zum Verfeinern von Saucen. Mischen Sie einfach, kurz vor dem Servieren, einen Suppenlöffel Kirschenbalsam unter ihre braune Fleischsauce. Der Essig eignet sich aber auch gut für Salatsaucen, z.B. zum Nüssli-, Tomaten oder Randensalat.

#3 – Fricktaler Kirschensaft Bio, Arbovitis, Frick

Keine Lust mehr auf Schlaflosigkeit und lange Nächte? Und wenn ein natürliches Heilmittel in Form eines Kirschensaftes Abhilfe schaffen würde?  Das belegt nun eine Studie der Universität Louisiana. Nun, wir haben diesen Bio Kirschensaft nicht ausgewählt, um Sie einzuschläfern, sondern damit Sie von seinem Geschmack träumen können! Diese feine Mischung aus roten und schwarzen Kirschen aus dem Fricktal wurde mit einem Preis für die besten Bio-Lebensmittel des Landes von BioGourmet ausgezeichnet. Sie tun also etwas Gutes für die Natur wenn Sie diesen Saft trinken, denn die Kirschen stammen von Hochstammbäumen, die Fauna und Flora schonen. Der Kirschensaft ist ein Nischenprodukt, vermutlich auf Grund seines relativ hohen Preises. Das ist wirklich schade, denn es lassen sich sehr gute Cocktails daraus zubereiten. Mixen Sie einfach etwas Kirschensaft mit Wodka, Rum oder Schaumwein, oder probieren Sie mal einen einfachen Cocktail ohne Alkohol aus:

Tropenlimonade (1 Person): Mischen Sie, in einem mit Eiswürfeln gefüllten Glas, 1dl Orangensaft, 1dl Zitronenlimonade, einige Kirschen und ein wenig Kirschensaft.

#4 – Orfricker Chriesichnebel, Biland Metzgerei, Gipf-Oberfrick

Mögen Sie Schnurrbärte? Erika Biland stellt sich diese Frage sicherlich nicht. Denn als sie Jürg geheiratet hat, war sein Schnurrbart schon 29cm lang. Nur einige Jahre später gewann der 1,76m grosse Jürg die „World Beard Moustache Championship“ und wurde so, mit einer Bartlänge von 1,43m, Weltmeister. Dem Paar gehört die Metzgerei im 3000 Seelendorf Gipf-Oberfrick. In Zusammenarbeit mit der Familie Weiss vom Brüggihof (siehe auch unten), haben sie eine wundervolle Dauerwurst mit getrockneten Kirschen entwickelt.

#5 – Confiture Kirschen au Chocolat Maracaibo, Kunz, Frick

Markus Kunz ist ein wirklicher Künstler, der sich ganz seiner Leidenschaft hingegeben hat: die Konfitüren. Von traditionell, über innovativ bis zu kreativ umfasst sein Sortiment mehr als 400 Sorten. Und ohne seinen Ratschlag wären wir vermutlich noch immer am Konfitürendegustieren und hätten uns noch nicht entscheiden können. Die Wahl fiel letztendlich auf eine Kirsch- und Schokoladenkonfitüre.

Sie wird aus kleinen schwarzen Langstielerkirschen hergestellt, die auf Leitern von Hand von den grossen Kirschbäumen des Nachbardorfs Eiken gepflückt werden (Langstieler können nicht von den Bäumen geschüttelt werden). Diese Kirschen sind derart süss, dass man auf 1kg Kirschen nur circa 200gr Zucker beifügen muss. Markus benutzt ein Refraktometer (ein Instrument zur Bestimmung des Oechslegehalts beim Wein) um sicher zu stellen, dass alle seine Konfitüren den gleichen Zuckergehalt haben. Dann kombinieret er die Konfitüre mit der Chocolat Maracaibo 65% Grand Cru von Felchlin. Was herauskommt ist schon fast eine Dessertkonfitüre!

#6 – Conference Birnen, Brügglihof, Sulz

In den Höhen von Sulz, einem Ort am Rheinufer, hat sich der Agrarbetrieb der Familie Marcel und Corina Weiss auf die Produktion von Trockenfrüchten spezialisiert. Sie vertreiben Kirschen (die Sie auch in der Dauerwurst finden), Äpfel und mehrere Sorten Conference Birnen. Diese Birnen wurden nach der internationalen Birnenkonferenz von London benannt, da sie dort 1885 den ersten Preis gewannen. Uns gefiel besonders der süsse, nachhaltige Geschmack dieser schonend getrockneten Birnen. Ihnen wird kein Konservationsmittel zugesetzt. Sie müssen daher trocken und kühl aufbewahrt werden (nur, wenn Sie die Packung nicht schon in 5 Minuten aufessen). Sie möchten auch die getrockneten Apfelstücke probieren? Die Familie Weiss beliefert den Schweizer Pavillon auf der Weltausstellung in Mailand – statten Sie ihnen doch einen Besuch ab!

 

Standort der Produzenten

Pasta Mia

Bründler

Arbovitis

Biland

Kunz

Brügglihof