HelvetiBox N°44 – Regionale Produkte aus Zürich

Im April, wenn die ersten Blumen blühen, die Bäume knospen, die Temperaturen steigen und die Tage länger werden, feiern die Zürcher ihr traditionelles Frühlingsfest. Es heisst Sechseläuten, im lokalen Dialekt “Sächsilüte” genannt. Der “Böögg” ist die Hauptfigur des Festivals. Es ist üblich, den Böögg nach einer Wettervorhersage für den folgenden Sommer zu fragen. Um genau 18 Uhr wird das Lagerfeuer angezündet. Der Legende nach wird der Sommer umso schöner, je schneller das Feuer die Puppe erreicht und sein Kopf voller Feuerwerk explodiert. Den Jahrhundertsommer von 2003 hat der «Böögg» übrigens korrekt vorausgesehen: Sein Kopf explodierte nach rekordverdächtigen 5 Min. 42 Sek.

Nach dem Fest kann man entweder in einem Restaurant eines Zunfthauses speisen oder Würstchen auf der Glut des Lagerfeuers grillen und bis zum Morgengrauen feiern! Sollten Sie nicht so bald nach Zürich kommen, können Sie zwischenzeitlich unsere Auswahl von sieben Zürich-Produkten geniessen. Diese Box mit fünf verschiedenen Herstellern bietet einen einzigartigen Einblick in traditionelle Geschmacksrichtungen und die neuesten Kreationen aus der Region Zürich.

So finden Sie kleine Stäbchen, die die Zürcher seit Jahrhunderten begeistern. Eine weitere Spezialität ist eigentlich Appenzeller Herkunft, aber seit über einem Jahrhundert mit “Zürcher Sauce” gefüllt. Ein innovativer Landwirt hält eine Hopfenüberraschung für Sie bereit. Bio-Qualitätsprodukte verleihen Ihren Pizza- oder Racletteabenden ein wenig Würze und Pep. Zum Abschluss probieren Sie zwei Biogetränke und unterstützen die Förderung lokaler Musiker.

Blason canton Zürich (Image Wikimedia Commons)
Carte de la Suisse (Zurich) (image Wikimedia Commons Poulpy)

HelvetiBox n°2 – Regionale Produkte aus Zürich

Im Oktober 2014 präsentiert die HelvetiBox die regionalen Produkte aus Zürich: Tirggel, Honegger Tirggel, Wald Schoggiwürfel, MiniShoggi.ch, Hirzel Bio Pesto Kürbis Curry, Nudelwerkstatt, Wetzikon Sorrel, Zobo, Zürich Ginger, Zobo, Zürich Buureschüblig, Fuster...

HelvetiBox N°27 – Regionale Produkte aus Zürich

Der Kanton Zürich ist gleichzeitig der Kanton mit der höchsten Bevölkerungsanzahl und der am dicht besiedelte Kanton. Seit langer Zeit sind die Metropole und das umliegende Land besonders wohlhabend. Das spiegelt sich auch im kulinarischen Erbe des Kantons wider....

HelvetiBox N°44 – Regionale Produkte aus Zürich

Im April, wenn die ersten Blumen blühen, die Bäume knospen, die Temperaturen steigen und die Tage länger werden, feiern die Zürcher ihr traditionelles Frühlingsfest. Es heisst Sechseläuten, im lokalen Dialekt "Sächsilüte" genannt. Der "Böögg" ist die Hauptfigur des...

PRODUKTE

Die HelvetiBox N°44

in Zahlen

PRODUZENTEN

Hüppen

Straumann Hüppen, 8820 Wädenswil

“Hüppen” sind gebackene Waffeln, die frisch gerollt und mit Schokolade gefüllt werden. Sie wurden erstmals vor 400 Jahren von den Zürchern hergestellt. Die Spezialität steht auf der Liste der Produkte die zum kulinarischen Erbe der Schweiz gehören. Straumann Hüppen, das letzte kleine Familienunternehmen, das dieses Gebäck herstellt, verspricht “die knusprigsten Hüppen der Welt” zu produzieren. Gefüllt mit Haselnuss-Gianduja, verdanken sie ihren unnachahmlichen Geschmack den natürlichen und hochwertigen Zutaten, sowie ihrer traditionellen Herstellung. Die Markenverpackungen dürfen ein Schweizerkreuz tragen, da alle im Land verfügbaren Rohstoffe aus der Schweiz stammen.

 

Dinkel-Baumerfladen

Konditorei Voland, 8496 Steg im Tösstal

1902 verliess Bäckermeister Rudolf Bär seine Heimat Appenzell und zog nach Bauma im Tösstal. Diese Region, die sich damals aufgrund der Textilindustrie in voller Entwicklung befand, war ideal, um dort seine Tätigkeit aufzunehmen. Dort erfand er den Baumerfladen, eine Variante des Appenzeller Lebkuchens mit Haselnuss- statt Mandelfüllung. Mit diesem hervorragenden Produkt konnte er sich von seinen Fachkollegen abheben. Die entscheidende Gewürzmischung ist ein gut gehütetes Geheimnis und befindet sich im Tresor einer lokalen Bank! Die Herstellung des Lebkuchenteigs erfolgt nach wie vor durch den Küchenchef, heute René Schweizer. Die Spezialität wird das ganze Jahr über konsumiert. Etwa 1000 Stück pro Woche werden von den 50 Mitarbeitern des Unternehmens produziert, bis zu 3’500 in der Weihnachtszeit. Erhältlich in zwei Versionen, haben wir uns für die Dinkel-Variante entschieden.

Raclette Gewürz Bio

Bioland, 8162 Steinmaur

Der landwirtschaftliche Betrieb Bioland in Steinmaur in der Region Zürich ist auf den biologischen Anbau von seltenem Gemüse und Obst spezialisiert. Bioland produziert unter anderem Knoblauch und Ingwer. Im Laufe der Jahre haben die Geschwister Müller den traditionellen Familienbetrieb in einen modernen Mehrzweckbetrieb verwandelt. Im Orchideenhaus können Bankette für bis zu 200 Personen abgehalten werden. Manchmal wird Raclette serviert und die hausgemachte Raclette-Gewürzmühle ist an jedem Tisch vorhanden. Um mal etwas anderes als Paprika und Pfeffer zum Raclette zu haben, probieren Sie diese Mischung bei Ihrem nächsten Frühlingsraclette. Sie könnte für die perfekte Raclette-Nacht unverzichtbar werden!

Maison orchidées

Peperoncini-Öl Bio

Bioland, 8162 Steinmaur

Der Bioland-Laden in Steinmaur ist ein Traum für Gourmets auf der Suche nach Qualität und Vielfalt. So finden Sie beispielsweise nicht weniger als 25 Kartoffelsorten in Bio-Qualität. Das Landgut bietet auch viele bäuerliche Spezialitäten. Da die Weltmeisterschaft in Russland näher rückt, hielten wir 100% Schweizer Bio-Peperonciniöl (ideal für Pizza) für angemessen. Das zarte Rapsölaroma verleiht auch Nudeln oder Saucen einen Hauch von Originalität und Würze. Auch wenn dem Spiel die Würze fehlt – Ihrer Pizza garantiert nicht.

Bioland à Steinmaur en banlieue zurichoise

Stammheimer Hopfen Pesto

Hopfentropfen, 8476 Unterstammheim

Brigitte und Markus Reutimann’s “Hopfentropfen” ist DIE Schweizer Referenz im Hopfenbereich. Auch wenn Sie kein Bier mögen, jetzt nicht einfach umblättern! Diese Heilpflanze wird nicht nur von Brauereien verwendet, sondern auch zur Herstellung von Branntwein, Essig und Öl, Pralinen, Nudeln, Tee oder Kosmetika. Wir haben uns entschlossen, Ihnen ein exklusives Produkt vorzustellen: ein Hopfenblatt-Pesto! Da die Ernte im April beginnt, ist es frisch für Sie gemacht. Es passt perfekt zu Nudeln. Wenn Sie in der Gegend sind, halten Sie am Bauernhof an und gehen Sie den Hopfenlehrpfad entlang (täglich von April bis Oktober geöffnet).

Sorrel

ZOBO Getränke, 8706 Feldmeilen

ZOBO ist ein in Zürich ansässiger Hersteller von Bio-Getränken. Die Limonaden werden von einem Paar Musikliebhabern handgefertigt: Ysa Yaheya und Fabian Brunner. Sorrel Limonade ist ein jamaikanisch inspiriertes Getränk aus Hibiskusblüten und Ingwer. Fruchtig, leicht bitter, wird Sorrel auch in der Karibik mit Rum getrunken. Die Produktion beginnt Montags: frischer Ingwer wird geschält, Gewürze gemahlen, Hibiskusblüten gewogen, ein wenig Rohrzucker hinzugefügt, dann wird das Ganze 45 Minuten lang in einer 150 Liter grossen Pfanne gekocht. Im Laufe der Woche gehen Ysa und Fabian unter Reggae-Klängen zur Abfüllung, Pasteurisierung und Etikettierung über. Um ihre Getränke zu verfeinern, verwenden sie einige Tropfen natürlichen Aromastoffen. Es sind Kräuteressenzen und ätherische Öle, die von Ysa und Fabian nach traditionellen Methoden hergestellt werden!

Bio Cider

ZOBO Getränke, 8706 Feldmeilen

In England entdeckten Ysa und Fabian die faszinierende Kultur des Apfelmostes. Seitdem wollen sie mit Schweizer Äpfeln ein ebenso gutes Getränk zubereiten. Heute produziert ZOBO Apfelwein, inspiriert vom englischen Cidre. Dazu verwenden sie alte, besonders aromatische Apfelsorten von hochstämmigen Bäumen. Der Most stammt ausschliesslich aus den Säften von Schweizer Biobauern. Der Cidre wird sehr schonend in kleinen Mengen gepresst: Nach dem Pressen wird der Most langsam vergoren und reift für mehrere Monate. ZOBO Cidre schmeckt rund, lecker und leicht herb. Geniessen Sie ihn nach französischer Art mit Pfannkuchen oder nach englischer Art mit “Salt & Vinegar”-Chips. Von jeder verkauften Flasche gehen zehn Cent an die Zobo Musikstiftung, um lokale Künstler zu fördern.

Vidéo de présentation (en CH-allemand)

Standort der Produzenten

ZOBO

Bioland

Voland

Straumann Hüppen

Hopfentropfen