HelvetiBox N°46 – Regionale Produkte aus Luzern

Diesen Monat sind Sie mit HelvetiBox mitten in der Zentralschweiz zu Besuch, um den schönen Kanton Luzern zu entdecken. Seine gleichnamige Hauptstadt zieht jedes Jahr viele Touristen an. Doch hat Luzern, neben der Kapellenbrücke, dem KKL und dem Verkehrshaus auch einige kulinarische Köstlichkeiten zu bieten, die viele Feinschmecker anziehen. Luzern ist ein weitläufiger Kanton mit den unterschiedlichsten Landschaften. Zum Beispiel, das Luzerner Seetal mit seinen Wässern und Obstplantagen, oder das Entlebuch, ausgezeichnet von der UNESCO als beispielhafte Biosphärenlandschaft.

Unsere Auswahl von sechs lokalen Produkten aus Luzern ist, gelinde gesagt, eklektisch. Wenn Sie gute Zähne haben, haben Sie die Möglichkeit, eine Spezialität aus Willisaus kulinarischem Erbe zu probieren. Zudem haben wir ein innovatives, ökologisches und nachhaltiges Produkt, das kürzlich von Beerenproduzenten auf den Markt gebracht wurde für Sie. Einem anderen Produkt wird es nicht an Würze fehlen. Es wird Sie mit seinem tropischen Luzerner Hauch verführen. Junge Stadt-Luzerner stellen ein Getränk amerikanischer Herkunft her, das eine erfrischende Alternative für Koffeinliebhaber bietet. Eine Alternative zu Glutamat und Palmöl im Salat bietet eine Sel de Guérande-Mühle mit Gemüse und Schweizer Kräutern. Wir bieten Ihnen wieder das Rezept einer lokalen Spezialität. Die “Chügelipastete”, ein Vol-au-vent im Luzerner Stil, stammt aus dem 18. Jahrhundert. Seit 3 Jahren ist dieses Rezept einer unserer Klassiker für das Sonntagsessen!

Blason canton Glaris (Image Wikimedia Commons)
Carte de la Suisse (Lucerne) (image Wikimedia Commons Poulpy)

HelvetiBox N°26 – Regionale Produkte aus Luzern

Das luzernische Landstädtchen Sursee kennt und pflegt einen Brauch, der in der Schweiz einzigartig ist. Am Martinstag (11. November) wird auf einer Bühne vor dem Rathaus eine tote Gans mit den Füssen nach unten aufgehängt. Junge Burschen versuchen nun, einer nach...

Rezept Luzerner Lebkuchen

In den Supermarktregalen stapeln sich schon die Weihnachtsdekorationen. Also wagen wir es auch Ihnen das Repezt für Luzerner Lebkuchen schon Mitte Oktober zu zeigen. Das Rezept ist von der bekannten Luzerner Konfiserie Bachmann. Das erklärt auch, warum das Rezept...

HelvetiBox N°9 – Regionale Produkte aus Luzern

Im Mai sind Sie mit der HelvetiBox mitten in der Zentralschweiz zu Besuch, um den schönen Kanton Luzern zu entdecken. Seine gleichnamige Hauptstadt zieht jedes Jahr viele Touristen an. Doch hat Luzern, neben der Kapellenbrücke, dem KKL und dem Verkehrshaus auch einige kulinarische Köstlichkeiten zu bieten, die viele Feinschmecker anziehen.

Rezept Cherrytomaten mit Linsensalat gefüllt

Dieses Rezept passt super zu einem luzerner Apéro. Natürlich können Sie für dieses Rezept die  grünen Linsen und das Rapsöl aus der Januarbox (Genf) benutzen. Zutaten 45 g grüne Linsen (aus Genf!) 1-2 EL Balsamico-Essig 2-3 EL Rapsöl 1 Zwiebeln rot, fein gehackt...

Rezept Chügelipastete

Dieses Gericht ist eine der weniger luzerner Spezialitäten. Die Chügelipastete ist eine Blätterteigpastete mit Kalbsfleisch, die ihren Namen einer Persönlichkeit des Karnevals zu verdanken hat. Häufig wird eine grosse Portion der Chügelipastete in einer Schale für...

PRODUKTE

Die HelvetiBox N°46

in Zahlen

PRODUZENTEN

Willisauer-Ringli

Confiserie Amrein, Willisau

Diese ringförmigen Guetzli sind in der ganzen Schweiz bekannt. Grund für ihre Bekanntheit ist die Vermarktung des aus Willisau stammenden Guetzliherstellers. HelvetiBox aber möchte Sie mit den Ringli aus der Produktion des Ursprungshauses bekannt machen. Sie werden im Herzen der Willisauer Altstadt, nach dem Originalrezept des Erfinders hergestellt. Zucker, Wasser, Zitrone, Orange und etwas Mehl sind die Hauptzutaten der Ringli. Aber erst eine geheime Gewürzmischung verleiht ihnen ihren einzigartigen Geschmack. Die Ringli aus dem Ursprungshaus unterscheiden sich zudem von ihren bekannten Kollegen durch die schönen weissen Punkte, die ihnen auch eine gewisse Eleganz verleihen. Echte Willisauer Ringli isst man wie folgt: Das Ringli in die Handfläche legen und dann mit dem Ellbogen des anderen Arms zerbrechen. Mit ein wenig Übung zerbricht das Ringli in vier Teile (bei uns blieb das Ringli beim ersten Versuch leider ganz, und dafür tat die Hand weh!). Nach erfolgreichem Zerteilen, lässt man es, wie Schokolade, Stück für Stück auf der Zunge zergehen. So kommt der Honig-Zitronengeschmack am besten zur Geltung. Beissen sollte man Willisauer Ringli nur, wenn man mit starken Zähnen gesegnet ist. Wir übernehmen keine Haftung für abgebrochene Zähne! 😉

Bio FruchtSnack

Biohof Oberzinggen, Hellbühl

Anna und Thomas Joss bewirtschaftet den Biohof Oberzinggen im Vollerwerb. Der Anbau von Beeren ist eine der Hauptaktivitäten der Farm. Neunzig Prozent der Früchte werden direkt verkauft werden, da sie den vom Kunden gewünschten Standards entsprechen. Der Rest der Beeren ist aber nicht geeignet und bleibt im Regal. Um diesen Rest sinnvoll zu nutzen, hatte Anna eine innovative Idee: sie kreierte den “FruchtSnack”. Dies ist ein Fruchtmus aus Äpfeln der regionalen Obstgärten und einer Vielzahl von Beeren vom Bauernhof. Das Mus wird bei 42 Grad getrocknet, bevor es in Streifen geschnitten wird. Das Ergebnis sind dünne Fruchtstreifen, die von Natur aus weich und haltbar sind. Diese Snacks sind nicht roh, da das Mus pasteurisiert wird. Dieses neue Produkt, das 2017 auf den Markt kam, wurde mit der Bio-Gourmet-Knospe für seine einwandfreie Qualität, sowohl was den Geschmack als auch die Verarbeitung betrifft, ausgezeichnet. Es ist als gesunder Snack für den kleinen Hunger gedacht.

Lori’s Cold Brew Mate

Lori’s Getränke, Luzern

Der Mate-Tee ist ein traditionelles südamerikanisches Getränk aus der indigenen Kultur, das durch Aufgießen von Mate Yerba-Blättern zubereitet wird. Mate ist ein Muntermacher, dessen langfristiger Verzehr mehrere positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Neben Tee und Kaffee ist Mate eines der drei meistverzehrten koffeinhaltigen Getränke der Welt. Ausserhalb Südamerikas ist sein Konsum nach wie vor geringer, aber er ist in den letzten Jahren stark gewachsen. In der Schweiz gehört es zu den Trendgetränken. Lori’s Getränke ist der einzige Mate-Produzent im Land. Er enthält raffinierten Mate Grüntee mit schwarzem Tee, einem Hauch von sizilianischem Zitronensaft und etwas Schweizer Zucker. Es ist das ideale Getränk, um Sie zu erfrischen und zu revitalisieren.

Du mate, du jus de citron et du sucre pour 30'000 bouteilles de Mate!

Salat-Mix

Tellerglück, Schüpfheim

Schüpfheim ist eines der acht Dörfer der UNESCO Biosphäre Entlebuch. Kaum eine andere Region der Schweiz besitzt so viele Naturschätze wie der «Wilde Westen» von Luzern. Hier finden Sie die grössten und zahlreichsten Moorlandschaften der Schweiz und eine Tier- und Pflanzenwelt von (inter)nationaler Bedeutung. Das Unternehmen Tellerglück wird von Denise und Roger Baumann geführt. Die langjährige Vegetarierin und Shiatsu-Therapeutin verkauft Rindfleisch, Senf, Essig, Öl und Kräuter. Wir haben für Sie die Mühle “Salat-Mix” ausgewählt. Neben der ausgezeichneten Qualität der Mühle (die Sie später wiederverwenden können), besteht ihr Inhalt aus Sel de Guérande und Paprika aus dem Ausland, und Rüebli, Zwiebeln, Dill, Liebstöckel und Zigerklee aus der Schweiz. Wie der Name schon sagt, ist die Mischung ideal für Salate, als Ersatz für andere Gewürze, auf Gemüse oder zum Würzen von Dips und Saucen.

Roger & Denise Baumann

Tomatensuppe

Fidirulla, Schüpfheim

Bruno Hafner arbeitete, testete und probierte über ein Jahr lang Suppen, bis er zufrieden war und seine sieben Suppenarten bei einer Vernissage im vergangenen November präsentierte. Die Zutaten stammen aus dem Entlebuch und sind durch das Label der regionalen Produkte zertifiziert. Sie enthalten keine Konservierungsstoffe, sind aber trotzdem sechs Monate ungekühlt haltbar. Um dies zu erreichen, wurde er von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich unterstützt! Eine Suppe zu Beginn des Sommers ist vielleicht nicht das, was Sie sich am meisten wünschen. Deshalb haben wir uns für Tomatensuppe entschieden, die auch kalt ausgezeichnet schmeckt.

Papaya-Senf

Fidirulla, Schüpfheim

Wussten Sie, dass Papaya auch in Luzern wächst? Doch werden Sie diesen in Südmexiko heimischen Obstbaum nicht einfach an einer Wegbiegung finden. Die Papayabäume sind im Tropenhaus Wohlusen zu entdecken. Die benötigte Wärme stammt aus den thermischen Abfällen, die bei der Verdichtung des Gases einer Fabrik entstehen. Wie das Tropenhaus in Frutigen ist auch hier das Ziel, exotische Früchte in der Schweiz zu produzieren und als Touristenattraktion mit der Möglichkeit, unter Bananenbäumen zu essen, zu fungieren.

Der Senf mit 40% Papaya wird von Bruno Hafner Firma Fidirulla hergestellt. Der innovative Unternehmer freut sich, seinen Kunden exotische Produkte auf Basis von Produkten aus der Region anbieten zu können! Er schmeckt köstlich zu Fleisch, Fisch und Käse.

© Tropenhaus Wohlusen

Standort der Produzenten

Confiserie Amrein

Biohof Oberzinggen

Lori's Getränke

Tellerglück

Fidirulla